Der Kindergarten ist mit den zwei Gruppen, der Himmels- und der Steingruppe, ein großer Teil des Kinderhauses.
In jeder Gruppe werden ca. 23 Kinder liebevoll von einer Erzieherin (Vollzeit), einer Kinderpflegerin (Vollzeit) und einer Drittkraft (meistens Teilzeit) betreut.
Die beiden hellen und freundlich gestalteten Gruppenräume laden die Kinder zum Wohlfühlen, Spaß haben und lernen ein. Jeder Gruppenraum hat eine Bauecke mit verschiedenen Bausteinen, eine Leseecke mit einer kleinen Auswahl an Büchern, Tischen um Tischspiele zu spielen und eine Puppenecke mit Kinderküche und Verkleidungseck.
Zum Kindergartenbereich gehören weitere Räume und Bereiche sowie der Garten, um den Kindern einen angebots- und erlebnisreichen Tag zu ermöglichen. Diese sind:

Das Atelier

Kinderhaus Atelier

Hier können die Kinder ihren künstlerischen Phantasien freien Lauf lassen. Dieser Raum wird genutzt, um mit den Kindern ihren Sinn für Gestaltung, Ästhetik und Proportionen zu entwickeln. Unter Anleitung schneiden, malen, kneten, kleben, formen sie und schmücken ihre Arbeiten mit verschiedenen Materialien.

Das Lesezimmer

Dieser Raum ist ausgestattet mit Büchern unterschiedlichen Themen, sowie einer Kuschelecke, die die Kinder zum Lesen einlädt. Somit bietet das Lesezimmer den Kindern die Möglichkeit, sich intensiv mit dem Medium Buch auseinander zu setzen.

Der Bewegungsraum

Bewegungsraum

Im Bewegungsraum können die Kinder klettern, springen, balancieren, tanzen, laufen und gewinnen damit Selbstvertrauen in ihre körperlichen Kräfte und Fähigkeiten. Wir als pädagogisches Personal beobachten die Kinder dabei, helfen ihnen und lassen Ideen und Impulse für die Kinder mit einfließen.
Die Mensa Die Mensa steht für Brotzeit, Mittagessen und Obstmahlzeit am Nachmittag zur Verfügung.

Der Werkraum

Der Werkraum schließt direkt an den Gruppenraum des Hortes an. In diesem können die Kinder unter Anleitung und auch selbstständig arbeiten. Ausgestattet ist der Werkraum mit drei Werkbänken, abschließbarem Materialschrank und einer Lochwandplatte, an dem die verschiedenen Werkzeuge, die für die Kinder frei zur Verfügung stehen, aufgehängt sind.

Der Bibelgarten

Bibelgarten
Der Garten mit einer Glaskuppel bietet den Kindern einen Ruheort, welcher auch zu Gottesdiensten genutzt wird. Dank der Glaskuppel können dort auch empfindliche Pflanzen überwintern.

Der Sanitärraum

In unserem Bad sind sechs Kindertoiletten sowie sechs Waschbecken mit Spiegel. Jedes Kind hat seinen eigenen Platz für seine Zahnbürste mit Zahnputzbecher und einem eigenem Handtuch.

Der Garten

Der Garten bietet den Kindern die Möglichkeit, ihrem Bewegungsdrang bei jeder Wetterlage nachzukommen. Ein großer Sandkasten, eine Rutsche den Hügel hinab und ein großes Klettergerüst steht den Kinder zum Graben, Bauen, Klettern und Rutschen zur Verfügung. Im Garten haben wir außerdem noch ein Hochbeet. In diesem pflanzen wir gemeinsam mit den Kindern Gemüse an. Somit lernen die Kinder was es braucht um zum Ende des Sommers dieses ernten zu können.

Der Schlaf und Ruheraum


Nach vielfältigen Eindrücken und aktiver Bewegung benötigen die kleineren Kinder auch Zeiten der Entspannung. Dies ermöglichen wir den Kindern, indem das Lesezimmer in ein Matratzenparadies umfunktioniert wird. Hier bekommt jedes Kind seinen eigenen Schlafplatz mit zugeordneter Decke, Kissen und Matratze.

 

Tagesablauf

Die Bringzeit

für alle Kindergartenkinder ist in ihrer Gruppe von 8:00 Uhr bis 8:30 Uhr.

Um 8:30 Uhr beginnen wir dann mit dem Morgenkreis. Damit beginnt auch unsere Kernzeit. Die Kinder werden begrüßt, in die Gemeinschaft aufgenommen und als Individuum wahrgenommen. Sie haben Gelegenheit zu erzählen, wie es ihnen geht und was sie beschäftigt. Im Morgenkreis geben wir den Kindern die Möglichkeit, den Tagesablauf (die Kernzeit) gemeinsam zu strukturieren und inhaltlich zu gestalten.

Von 09:15 Uhr – 10:45 Uhr ist in der Mensa Zeit für gleitende Brotzeit. Die Kinder haben hierbei die Chance zu lernen, auf ihren eigenen Körper zu hören und dann zu essen, wenn sie Hunger haben. Während dieser Zeit sind alle oben genannten Räume für die Kinder geöffnet.

Von 10:45 Uhr bis 12:00 Uhr gehen wir mit den Kindern gemeinsam in den Garten. Dort haben die Kinder Zeit und genügend Freiraum, um ihrem Bewegungsdrang nachzugehen.

Die Kernzeit endet für den Kindergarten um 12:30 Uhr.

Die Kinder, die nur für die Kernzeit angemeldet sind, werden vor dem Mittagessen um 12:30 Uhr abgeholt.

In der Zeit von 12:15 Uhr bis 13:00 Uhr Essen die Kindergartenkinder in der Mensa gemeinsam zu Mittag. Hier ist die Essenssituation als ein gemeinschaftliches und kommunikatives Erlebnis gestaltet und fördert nachhaltig die Selbstständigkeit der Kinder. Dazu wird ein geeigneter Rahmen geschaffen, so dass die Kinder lernen, ihr Essen selbst aufzufüllen, mit Geschirr und Besteck umzugehen und Getränke selbst einzugießen. Nach dem Essen putzen die Kinder ihre Zähne. Hierbei werden sei von einem Erwachsenen beaufsichtigt. Die kleinen Kinder ruhen sich im Lesezimmer aus. Die größeren Kinder suchen sich eine ruhige Beschäftigung in den beiden Gruppenräumen, in diesen wird den Kindern vorgelesen oder sie haben die Möglichkeit Musik zu hören.

Offene Zeit (montags – donnerstags ab 13:00 Uhr-17:00 Uhr, freitags bis 16:00 Uhr) Die Kinder verteilen sich entsprechend ihren Bedürfnissen auf die einzelnen Bildungsräume. Es werden situationsorientierte Bildungsangebote angeboten. Die Betreuung am Nachmittag findet gruppenübergreifend statt.

Unsere Bringzeiten sind von 07:30 Uhr – 08:30 Uhr,
Unsere Abholzeiten sind von 12:30 Uhr – 17:00 Uhr.

Der Frühdienst von 07:30 Uhr – 08:00 Uhr und der Spätdienst von 16:00 Uhr – 17:00 Uhr finden im Kindergartenbereich statt.

Scroll Up